1.png
7.png

Erfahrung eines Charakters im Rollenspiel

Stufe des Charakters

Rang/Ruf des Charakters/
der Fertigkeit

1 - 5 Auszubildender
6 - 10 Geselle/Fachmann
11 - 20 Spezialist
21 - 45 Meister
46 - 70 Großmeister
71 und höher Arkaner Meister
Die Abkürzung EPs heißt soviel wie Erfahrungspunkte. Sie spiegeln den schon erbeuteten Erfahrungsschatz eines Charakters wieder. Sie beschreiben für den Spieler die relative Macht, die der Charakter im Laufe seines Lebens gesammelt hat.
Warum? Die Anzahl der EPs bestimmt in welcher Stufe der Charakter sich bewegt. Es gibt da einen gewissen Machtspiegel. Oder man kann auch Fertigkeitsgrad sagen, denn die Zahlen kann man auch auf ausgebildete Fertigkeitsstufen übertragen.

Wie der Charakter an seine Erfahrungspunkte kommt?
Durch seine Handlungen alleine fallen schon eine Menge Erfahrungspunkte an. Andere bekommt der Charakter für das Kämpfen, wiederum andere für den Umgang mit Magie. Die Möglichkeiten an EPs zu kommen sind also vielfältig. Ich habe für mich einige Tabellen erschaffen, die ich euch als Download im Downloadbereich anbieten möchte. Diese Tabellen gelten als Vorschlag und geben nur in einigen Punkten die Regeln aus den Büchern wieder.
Außerdem ist nicht zu verachten, dass die meisten EPs durch Kampfgetümmel entstehen. Falls sich allerdings Magiebegabte beschweren sollten, dass sie deshalb zu wenige EPs abbekommen, gibt es zwei Optionen.
Die Erste: Erklärt den Magiebegabten, dass sie in höheren Leveln durchaus Mächtiger werden als die Nicht-Magiebegabten. Daher ist das relativ angemessen.
Die Zweite: Ihr teilt alle Kampf-EPs (d.h. alle die EPs, die durch Schaden an den Gegnern entstanden sind) mit den Reise-EPs unter allen Gruppen-EPs auf. Somit bekommt jeder etwas vom Kuchen ab.

Trenner

Fragen? Bitte im Forum!

Bei Beanstandungen zu dieser Website wendet Euch bitte an den Webmaster für diesen Bereich: