2.png
7.png

Spruchcodes

Diese Spruchcodes sind für den Umgang mit dem "Buch der Magie" (kurz: BdM) wichtig. In dem BdM sind alle Sprüche durch gewisse Wirkungen oder Regeln beschränkt. Damit diese zusätzlichen Einwirkungen auf die Magie nicht zu unübersichtlich werden, sind diese mit Abkürzungen versehen, die in mehrere Kategorien unterteit sind. Die heißen "Spruchklasse; spezielle Spruchcodes; Spruchdauer und Reichweite".
In der selben Zeile, rechts daneben, steht dann noch ein Beispiel für die mögliche Schreibweise der Abkürzungen. Am Anfang ist das immer sehr kompliziert, aber man lernt schell damit umzugehen.

Ich rate jedem Rolemaster-Spielleiter diese Codes auf ein DinA4-Blatt zu bringen und sie unter den Magiebegabten zu verteilen. Das macht es für die Spieler viel einfacher mit dem BdM umzugehen. Ich wäre kein guter Webmaster, wenn ich das auch nicht schon vorbereitet hätte. Hier die download-Links zu den Tabellen in verschiedenen Formatierungen:

  • einmal als .xls-Tabelle gezipt ca.4kb (für MS-Office)
  • einmal als .odt-Tabelle gezipt ca.11kb (für OpernOffice ab Version 2.0 beta)
  • und zuletzt als .PDF-Datei spruchcodes.pdf ca.75kb

    Auch noch einmal als Download im Download-Bereich zu finden.
  • Spruchklassen (N*) D:1Rnd/St; R:S; WW-Mod: -20
    Code Bedeutung
    D Defensivspruch; gestattet dem Zaubernden, sich den Auswirkungen des Zauberspruches, der Elemente usw. zu widersetzen bzw. ihnen zu widerstehen.
    E Elementar-Angriffsspruch; beschwört, erschafft oder benutzt eines der physikalischen Elemente, um ein Ziel anzugreifen.; das elementare Material ist real vorhanden.
    H Heilungsspruch; mit dem Heilungsprozess befaßt.
    I Informationsspruch; ein Spruch; der Informationen sammelt.
    K Kraftspruch; manipuliert Materie, Energie, die Elemente usw. durch Einsatz einer Spruchkraft.
    M Mentaler Angriffsspruch; ein Angriffsspruch mit Auswirkung auf den Geist des Zieles.
    N Nützlichkeitsspruch; ein allgemeiner Zauberspruch, der ausschließlich den Zaubernden selbst betrifft.
    P Passiver Spruch; ein allgemeiner Spruch, der meist eine andere Person oder ein Objekt betrifft, jedoch nicht aktiv.
    U Unterbewuster Spruch; ein Zauberspruch, der vom Unterbewustsein ausgelöst wird; der Zaubernde muß sich (normalerweise) in Konzentration befinden, damit der Spruch wirksam wird. Manche Sprüche dieser Klasse setzen keinen bewusten Einsatz durch den Zaubenden voraus.
    Spezielle Spruchcodes (N*) D:1Rnd/St; R:S; WW-Mod: -20
    Code Bedeutung
    WW Mod: "x" Auf jeden WW gegen die Wirkung dieses Spruches wird eine Modifikation von "x" angerechnet.
    * Sofort wirksam; Spruch erfordert keine Vorbereitungszeit.
    C Spruch erfordert keine Konzentration.
    ¤ Spruch erfordert keinen Einsatz von Magiepunkten.
    & Teil einer Gruppe von Sprüchen, die ständig eingesetzt werden müssen, um Wirkung (oder volle Wirkung) zu zeigen.
    Spruchdauer (N*) D:1Rnd/St; R:S; WW-Mod: -20
    Code Bedeutung
    C Konzentration erforderlich; der Zaubernde kann nur 50% der normalerweise möglichen Handlung durchführen (d.h. sein Bewegungsrahmen ist halbiert, es ist nur die hälfte der normalen Manöver möglich, und auf seinen OB wird eine Modifikation von -50 angerechnet). Der Zaubernde kann während der Konzentration keine anderen Sprüche einsetzen.
    "..." (C) Konzentration erfordrlich, aber die höchstdauer der Konzenration entspricht der unter "..." als Dauer angegebene Zeitspanne. Der Zaubernde kann die Konzentration abbrechen, und die Spruchwirkung bricht ebenfalls ab; solange aber die Dauer "..." nicht abgelaufen ist, kann der Zaubernde sich nocheinmal konzentrieren, und die Spruchwirkung setzt wieder ein.
    P Permanent; der Spruch hat eine dauerhafte Wirkung, da er einen dauerhaften oder geistigen Zustand erzeugt. Die Wirkung eines permanenten Zauberspruchs, der Materie manipuliert und Konzentration erfordert, schwindet entsprechend den normalen Naturgesetzten, sobald keine Konzentration mehr darauf verwendet wird (d.h. z.B. ein Eisblock beginnt entsprechend der Umgebungstemperatur zu allmählich schmelzen). Ein Zauberspruch mit permanenter Wirkung kann durch außenstehende Kräfte beeinflußt werden; der Spruch kann gebannt werden, geheilt oder auf eine andere Art Magie, physische Krafteinwirkung usw. beeinträchtigt werden.
    V Variabel; abhängig von der Art des Spruches.
    "Zeit"/St Die Spruchdauer entspricht der angebenen Zeit multipliziert mit der Erfahrungsstufe des Zaubernden.
    "Zeit"/"x" Fehlschlag Die Wirkungsdauer des Zauberspruchs basiert auf der Differenz zwischen dem modifizierten WW-Wurfergebnis des Ziels und dem der Abwehr des Spruches notwendigen Mindestwert. Die Dauer entspricht der Differenz geteilt durch die Zahl "x"; das Resultat wird anschließend mit der angegebenen "Zeit" malgenommen. Dauer = [(Erforderlicher Mindest-WW - modifizierter WW)/"x"] x "Zeit"
    Reichweite (N*) D:1Rnd/St; R:S; WW-Mod: -20
    Code Bedeutung
    S Selbst; Zauberspruch kann nur über den Zaubernden selbst gesprochen werden.
    B Berührung; Zaubender muß das Ziel berühren, um eine Wirkung zu erzielen.
    r "x" Der Spruch ist in einem Gebiet mit dem als Entfernungszahl "x" angegebenen Radius wirksam.
    "x"/St Der Spruch kann an einem beliebigen Punkt bis zu der Entfernung "x" multipliziert mit der Stufe des Zaubernden wirksam werden.

    Trenner

    Fragen? Bitte im Forum!

    Bei Beanstandungen zu dieser Website wendet Euch bitte an den Webmaster für diesen Bereich: